Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/f1-mania

Gratis bloggen bei
myblog.de





Rosberg mit dem ersten Saison-Sieg - F1 Barcelona

Er kam aus dem Lächeln nicht mehr raus - Nico Rosberg ist zurück auf der Mitte des Podiums. Nach einem überzeugenden Wochenende gewann der Vize-Weltmeister des letzten Jahres seinen ersten Grand Prix in dieser Saison. Zweiter wurde Weltmeister Lewis Hamilton, der vor Sebastian Vettel ins Ziel kam, nachdem die beiden sich bis zum zweiten Stopp duelliert hatten. Allerdings war der Ferrari insgesamt gesehen viel zu langsam um den Sieg anzupeilen, auch wenn Hamilton, aufgrund der langgezogenen Kurven, auf der Strecke nicht vorbei kam. Die vielen Upgrades am Ferrari waren nicht allzu hilfreich gegen Mercedes, die selbst wohl die besseren Neuerungen brachten. An diesem Wochenende war sogar Williams wieder näher dran an der Scuderia. Valtteri Bottas schob sich sogar vor Kimi Räikkönen, der die Upgrades nach dem Freitag bereits wieder entfernen lies. Erneut eine starke Leistung des Williams-Piloten. Teamkollege Massa holte als sechster ebenfalls einige Punkte. Auch Red Bull holte mit Platz sieben für Ricciardo und Platz zehn für Kvyat wichtige Punkte und sicherte den vierten Konstrukteurs-Platz. Romain Grosjean holte im Lotus zum dritten Mal in Folge Punkte, obwohl er eine kleine Kollision mit Teamkollege Maldonado hatte. Und auch Toro Rosso hatte einen starken Auftritt. Zumindest im Qualifying. Im Rennen reichte es für die Joungster allerdings nicht zu vielen Punkten. Lediglich Carlos Sainz holte zwei Punkte als Neunter. Verstappen wurde Elfter. Weniger erfolgreich waren an diesem Wochenende die Teams von Sauber und Force India, die ohne Punkte blieben, der Deutsche Nico Hülkenberg wurde dabei 15. Das selbe Schicksal ereilte wieder einmal auch das McLaren-Team. Jenson Button wurde nur 16. und Fernando Alonso schied gar aus. Manor brachte wieder einmal beide Autos ins Ziel, wenn auch als die beiden Letzten. Weiter geht es in Monte Carlo, beim Glamour-Grand Prix der Formel 1. ///// FAHRER-WM: (1.)Hamilton 111P (2.)Rosberg 91P (3.)Vettel 80P (4.)Räikkönen 52P (5.)Bottas 42P (6.)Massa 39P (7.)Ricciardo 25P (8.)Grosjean 16P (9.)Nasr 14P (10.)Sainz 8P (11.)Verstappen 6P (12.)Hülkenberg 6P (13.)Perez 5P (14.)Ericsson 5P (15.)Kvyat 5P ///// KONSTRUKTEURS-WM: (1.)Mercedes 202P (2.)Ferrari 132P (3.)Williams 81P (4.)Red Bull 30P (5.)Sauber 19P (6.)Lotus 16P (7.)Toro Rosso 14P (8.)Force India 11P /////
21.5.15 17:06


Hamilton nicht zu stoppen - Ferrari noch näher dran

Auch in Bahrain war Lewis Hamilton nicht zu bezwingen. Der Brite sicherte sich seinen dritten Erfolg in dieser Saison vor Kimi Räikkönen, der mit einem starken Rennen, mit einer anderer Strategie als die Mercedes und Teamkollege Vettel, den ersten Podestplatz seit Korea 2013 holte und kurz vor Schluss Rosberg, nach dessen Fahrlehrer, überholte. Der Mercedes-Pilot wurde dritter. Sebastian Vettel landete dieses Mal 'nur' auf Rang 5. Ein paar Fehler sorgten für einen Zusatzstopp an der Box und am Ende des Rennens kam der vierfach-Champion dann wegen der guten Topspeeds von Bottas' Williams auch an diesem nicht mehr vorbei. Der Finne also auf der Vier. Williams bleibt damit die klare Nummer drei. Im Kampf von Mercedes gegen Ferrari bleibt festzuhalten, dass die Roten sowohl im Qualifying, Vettel wurde zweiter, als auch im Rennen näher dran waren. Zudem kommt mit dem Grand Prix in Spanien als nächstes Rennen eines, dass oft für große Hitze stand, was Ferrari helfen kann. Was kann man sonst noch sagen? Red Bull kann mit dem sechsten Platz von Ricciardo eigentlich einigermaßen zufrieden sein, aber dass auf der Ziellinie der Motor des Australiers hoch ging, stand nicht im Fahrplan. McLaren zeigte sowohl Probleme als auch Fortschritte. Während Alonso fast einen Punkterang erreichte, konnte Jenson Button wegen technischen Problemen nicht am Rennen teilnehmen. Insgesamt war das Mittelfeld sehr eng beisammen, auch Force India war sehr gut dabei. Manor brauchte immerhin beide Autos ins Ziel. ///// ERGEBNIS: (1)Hamilton (2)Räikkönen (3)Rosberg (4)Bottas (5)Vettel (6)Ricciardo (7)Grosjean (8)Perez (9)Kvyat (10)Massa ///// FAHRER-WM: (1)Hamilton 93P (2)Rosberg 66P (3)Vettel 65P (4)Räikkönen 42P (5)Massa 31P (6)Bottas 30P (7)Ricciardo 19P (8)Nasr 14P (9)Grosjean 12P (10)Hülkenberg 6P (11)Verstappen 6P (12)Sainz 6P (13)Perez 5P (14)Ericsson 5P (15)Kvyat 4P ///// TEAM-WM: (1)Mercedes 159P (2)Ferrari 107P (3)Williams 61P (4)Red Bull 23P (5)Sauber 19P (6)Lotus 12P (7)Toro Rosso 12P (8)Force India 11P /////
4.5.15 23:10


Doch wieder Mercedes!

Das Imperium schlägt zurück. So oder so ähnlich lässt sich der Grand Prix von China beschreiben. Mercedes ist wieder vorne, aber nicht so dominant wie in Melbourne. Lewis Hamilton mit dem zweiten Saisonsieg und einer kontrollierten Vorstellung aber dennoch wird er kritisiert, und zwar von seinem eigenen Teamkollegen. Nico Rosberg behauptet in der Pressekonferenz nach dem Rennen, dass er vom Briten blockiert wurde. Die Fakten: im zweiten Stint fuhr Hamilton etwas langsamer als Rosberg sodass dieser auf zwei Sekunden ran kam. Der Deutsche funkte daraufhin die Aufforderung schneller zu fahren an seinen Stallgefährten. Problematisch war diese verlangsamte Fahrt von den Mercedes deshalb, weil der Ferrari von Sebastian Vettel sich zu diesem Zeitpunkt nur knapp hinter dem Silber-Duo befand und Rosberg natürlich zuerst den Angriffen ausgesetzt worden wäre. Aber wieso kritisiert der Vize-Weltmeister hier den amtietenden Champion? Entweder Hamilton war einfach vorsichtig oder er hat eben taktische Spielchen betrieben aber das ist eben der Vorteil des Führenden. Zudem ist ein Formel 1-Pilot ein Egoist und Hamilton weiß dass ihm ein Kampf von Rosberg und Vettel in die Karten spielt. Also eine unnötige Beschwerde? Meiner Meinung nach, ja! Und das bekommt Nico nun auch zu hören. Vom "schlechten Verlierer" über die Wörter "unverschämt" oder "respektlos" bis hin zur Frustration, so wird der Wiesbadener angezweifelt bzw. das bekommt er zu hören. Und dazu wird auch hinterfragt warum er denn nicht einen Angriff gewagt hat. Seine Begründung: die Reifen wären kaputt gegangen wenn er nah heran gefahren wäre, in Shanghai auf den Vorderreifen wirklich ein Problem. Wie auch immer man das nun sehen mag, bei Mercedes ist wieder feuer drin. Und der nächste Stopp der Saison ist Bahrain, wo letztes Jahr der härteste Kampf von Hamilton und Rosberg statt fand. Was gab es sonst noch? Ferrari war, wie bereits erwähnt, gut unterwegs und die klare zweite Kraft. Vettel und Räikkönen waren meist auf einem Niveau aber sowohl im Qualifying als auch im Rennen war der Deutsche Malaysia-Sieger vorne und fuhr auf das Treppchen. Die Roten waren dazu dieses Mal nicht besser als Silber wenn es um den Reifenverschleiß ging, was zum einen an den nicht allzu heißen Temperaturen lag und zum anderen an der Charakteristik des Shanghai International Circuit, der eher auf die Vorder- als auf die Hinterreifen geht, und damit auch Mercedes hilft. Aber achtung Mercedes! In Bahrain wird es wieder heißer, auch wenn es ein Nachtrennen ist. Ansonsten kann man noch Williams und Lotus mit soliden Leistungen und Punkten, die ersten für die Truppe aus Enstone, loben. Dabei holte allerdings nur Grosjean eine Top-Zehn-Platzierung während es bei Maldonado nicht rund lief, was nicht nur an ihm lag. Stark präsentiert hat sich auch der 17-jährige Max Verstappen wieder einmal. Starke Manöver, die dazu mutig waren aber am Ende doch unbelohnt blieben. Ein technischer Defekt kurz vor Schluss verhinderte erneute Punkte des Shootingstars und brachte zudem eine kuriose Szene hervor. Als die Streckenposten nämlich versuchten den gestrandeten Toro Rosso durch eine Schleuse in der Boxenmauer zu manövrieren, schafften sie das erst nach sehr vielen Anläufen und sorgten damit für den Lacher des Rennens. Glatt lief es auch nicht bei Red Bull, Force India und McLaren. Sauber war wieder gut unterwegs und wiederholte den doppelten Punktgewinn aus Melbourne, auch wenn die Anzahl dieser Punkte etwas kleiner ausfiel. Nachdem Red Bull nur zwei Punkte mit Ricciardo holte, befindet sich der schweizer Rennstall weiterhin vor den Roten Bullen und ist auf jeden Fall die Überraschung der ersten drei Rennen. Red Bull und McLaren bleiben weiterhin hinter den Ansprüchen zurück. Wie es in Bahrain weiter geht, sehen wir an diesem Wochenende. Und die Hitze wird Ferrari in die Karten spielen, die Frage wird nur sein, wie stark das der Fall sein wird und ob es für den Kampf um den Sieg reicht oder nicht. Die Antworten gibt es ab heute.
20.4.15 17:57


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung